Augenbrauen und Make-up – wie werden die Augenbrauen richtig geschminkt und gepflegt?

Ideale Augenbrauen existieren angeblich nicht. Das ist ein bisschen tröstlich, denn sogar diese Frauen, die dichte, dicke und ausdrucksvolle Augenbrauen haben, müssen sie pflegen, stylen und schminken. Sowohl feine, dünne Härchen, sowie ausdrucksvolle Augenbrauen brauchen eine richtige Pflege und geeignete Kosmetikprodukte. Erfahren Sie, wie die Augenbrauen, unabhängig von ihrer Form und ihrem Zustand, richtig gepflegt und geschminkt werden sollten.  

Augenbrauen, die dicht und dick sind

Sie irren sich leider, wenn Sie denken, dass dichte und dicke Augenbrauen keine Pflege brauchen. Ganz im Gegenteil – solche Augenbrauen werden nur dann gut aussehen, wenn Sie für sie richtig sorgen werden. Viele Frauen sind sich dessen bewusst, dass solche Augenbrauen ein echter Schatz sind, deshalb sorgen sie für die Härchen auf beste Art und Weise.

Welches Augenbrauen-Produkt ist am besten? Trotzt allen Anscheins ist Rizinusöl leider keine gute Idee. Das Öl kann nämlich ins Auge geraten und Reizungen hervorrufen. Die lange Anwendung bewirkt auch, dass das Öl komedogen zu wirken beginnt. Es eignet sich also besser für die Haarpflege, und wenn es um die Pflege der Augenbrauen geht, sollten Sie eher nach einem Augenbrauenserum greifen. Innovative und gute Augenbrauenseren sind auf dem Markt erst seit kurzem erhältlich, aber sie haben ziemlich schnell die Herzen der Frauen erobert. Sogar schöne und dichte Augenbrauen werden im Laufe der Zeit schwächer und beginnen auszufallen. Das Augenbrauenserum schützt die Härchen vor einer solchen „Devastation“.

Augenbrauen, die dünn sind und nicht wachsen

Dünne, feine Augenbrauen brauchen eine spezielle, stärkende Pflege. Die Behandlung mit einem Augenbrauenserum kann ein bisschen länger dauern, denn die Haarwurzeln regenerieren sich langsamer. Das Augenbrauenserum stimuliert sogar inaktive Haarwurzeln und bewirkt, dass die Haarwurzeln schon nach ein paar Wochen völlig regeneriert werden.

Dünne und feine Augenbrauen sollten auch regelmäßig gebürstet werden. Eine solche Massage, z.B. mithilfe einer alten Mascara-Bürste, verbessert den Blutkreislauf in den Hautzellen, stärkt die Haarwurzeln und bewirkt, dass die Nährstoffe besser in die Haut einziehen.

Augenbrauen, die dick und stark sind

Das ist natürlich nicht wahr, dass dicke und dichte Augenbrauen kein Make-up brauchen. Sie sind meistens buschig und schwer zu stylen. Nur ein geeignetes Gel oder eine Mascara für die Augenbrauen kann den Härchen die richtige Form verleihen. Dicke Augenbrauen wachsen nämlich sehr schnell und ihre Form sieht dann unästhetisch aus. Sie müssen also regelmäßig korrigiert werden.

Augenbrauen, die dünn und fein sind

Solche Augenbrauen erfordern etwas mehr Übung. Sie müssen ihnen mehr Zeit widmen, denn Sie sollten hier nicht nur die Kontur der Augenbrauen nachziehen, aber auch den Augenbrauen die richtige Nuance verleihen. Häufig müssen Sie auch einzelne Striche ziehen, wenn Sie Probleme mit unästhetischen Lücken in den Augenbrauen haben. Zum Make-up der feinen und dünnen Augenbrauen sollten Sie am besten eine spezielle Pomade verwenden. Mithilfe einer solchen Augenbrauen-Pomade ziehen Sie schnell und mühelos feine Striche und füllen Sie die Lücken auf. Von großer Bedeutung ist hier der Pinsel. Er sollte flach und schräg sein, denn mithilfe eines solchen Pinsels ziehen Sie sogar super feine, präzise Striche. Vergessen Sie nicht, dass die Farbe der Pomade an die Haar- und Augenbrauenfarbe angepasst werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.