Feuchtigkeitspflege ist sehr wichtig! Ein paar Tricks und Tipps

Die Haut, die mit Feuchtigkeit gut versorgt ist, ist auch gesund und schön. Die Feuchtigkeitsprodukte sind die wichtigste Etappe der Körperpflege. Überprüfen Sie, wie Sie der Haut Feuchtigkeit spenden sollten, welche Effekte Sie bekommen und welche Kosmetikprodukte Sie wählen sollten.

Warum ist die Feuchtigkeitspflege sehr wichtig?

Wasser und andere feuchtigkeitsspendende Substanzen sind dem Körper notwendig, denn nur dann können alle inneren Organen richtig funktionieren. Dank diesen Substanzen entstehen u.a. Kollagen und Elastin, die die Haut weich und glatt machen. Ein Mangel an Wasser und anderen feuchtigkeitsspendenden Substanzen schadet dem Hydrolipid-Mantel der Haut und führt zu den Hautschädigungen. Trockene Haut sieht nicht nur unästhetisch aus, aber auch erschwert das Make-up. Ein solcher Hauttyp reagiert empfindlich auf Außenfaktoren, manche Kosmetikprodukte und Wetterbedingungen.

Trockene Haut – Ursachen  

Auf den Zustand der Haut hat Wasser den größten Einfluss. Sie sollten also jeden Tag wenigstens 1,5 Liter Wasser trinken. Den Zustand der Haut beeinflussen negativ auch falsche Diät, Umweltbedingungen, falsche Kosmetikprodukte und manche Medikamente.

Feuchtigkeitspflege

Der Haut sollten Sie regelmäßig, am besten morgens und abends, feuchtigkeitsspendende Substanzen liefern. Greifen Sie nach den Feuchtigkeitscremes besonders dann, wenn Ihre Haut extrem trocken, gereizt und gespannt ist. Das bezieht sich sowohl auf Mineralwasser sowie auf die Feuchtigkeitsprodukte. Feuchtigkeitsspendende Substanzen sollten sich in den Präparaten zur Körper- und Haarpflege befinden. Das Feuchtigkeitsniveau der Haut können Sie auch dank der richtigen, an Fettsäuren, Mineralien und Vitaminen reichen Diät verbessern.

Welche Feuchtigkeitsprodukte sollten Sie wählen?

Bei der Wahl der Kosmetikprodukte sollten Sie ein sehr wichtiges Prinzip beachten – die Pflegeprodukte müssen an den Hauttyp angepasst werden. Feuchtigkeitsspendende Produkte, die morgens verwendet werden, sollten eine leichte Konsistenz haben, sich mühelos auftragen lassen, die Haut nicht reizen und wie eine Make-up-Basis wirken. Eine gute Idee sind auch solche Produkte, die zusammen mit den Cremes mit UV-Filter verwendet werden können. Greifen Sie abends nach feuchtigkeitsspendenden Masken und Cremes, die reich an Nährstoffen sind. Wählen Sie die Produkte mit Allantoin, Glyzerin, Hyaluronsäure, Urea, Grüntee-Extrakt, Schneckenschleim, Vitamin C und Kollagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.